Die Farben des Regenbogens

Regenbogen

Jedem Jahreskreisfest ist eine Farbe oder Farbkombination zugeordnet. Hier einmal eine Aufstellung, die die Bella zusammengestellt hat.

Imbolc: Die Farbe Weiß

Weiß steht für den Anfang, für das neue unbekannte Land, für die Reinheit. Weiß als nicht-Farbe steht für die Möglichkeiten, die noch schlummern und die es im Laufe der Zeit zu entdecken gilt.

Ostara: Die Farben Gelb, Grün und Rot

Gelb steht für die Wiederkehr aus der Finsternis und für Schöpfertum.
Grün ist die Farbe der Vegetation und für die mystische Gestalt des „Grünen Mannes“.
Rot steht für Lebenskraft, es ist die Farbe unseres Blutes. Daneben steht es für Liebe und Erotik, aus ihrer beider Vereinigung soll neues Leben erwachen.

Beltane: Die Farben Grün und Gelb

Hildegard v. Bingen: O du edelstes Grün, das wurzelt in der Sonne und leuchtet in klarer Heiterkeit, im Rund eines kreisenden Rades, das die Herrlichkeit des Irdischen nicht fasst; du Grün bist umschlossen von Liebe, umarmt von der Herzkraft himmlischer Geheimnisse. Du rötest wie das Morgenlicht, du flammst wie der Sonne Glut: O nobilissima viriditas!

Mittsommer: Die Farben Rot und Gelb

Jetzt steht Rot für das pulsierende Leben, das Üppige, de Fülle, aber auch für das Vergängliche. Sinnlichkeit und Erotik.
Das satte Gelb steht für die Sonne, das Licht der Erleuchtung.

Lugnasad: Die Farben Schwarz und Rot

Dunkles Rot hat eine beruhigende Wirkung. Es ist nicht mehr so anregend wie das Hochrot der Sommersonnenwende.
Die Farbe Schwarz ist im Ernteschnitt und den damit einhergendem Tod schon präsent.

Mabon: Die Farbe Orange

Das abgemilderte Rot des Sommers, dass uns jetzt auch aus der Natur (Herbstlaub und Kürbisse) entgegenstrahlt. Vermittelt Wärme und Freude.

Samhain: Die Farben Braun und Schwarz

Urbild für das Braun ist die Mutter Erde. In ihrer Kargheit der nackten Erde symbolisiert sie das Herbstgefühl des Abschieds.
Schwarz ist die absolute Grenze, an der alles Leben aufhört, wo das Nichts ist, wo aber wieder etwas neues enstehen kann.

Jul: Die Farben Rot, Grün und Gold

Dieses Farben geben Hoffnung. Sie stehen für die Liebe, die Säfte der Natur und das Licht, sie sind etwas Kostbares das bewahrt wird.

zusammengef. aus: „Ein Jahr für die Sinne“ v. Jutta Schnitzler-Forster und Kerstin Schmale-Gebhard

16 commenti su “Die Farben des Regenbogens

  1. Sarah sagt:

    Hallo Sabine und der Rest vom Kreis,

    Ich möchte mich bei euch für die vielen schönen und interessanten Texte bedanken.
    Es macht Spaß immer mal wieder vorbeizuschauen.

    Besonders dieser Aktuelle Text ist toll!

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Sarah

  2. Ego sagt:

    Wieso mal ihr den Regenbogen falsch herum??????????

  3. sabienes sagt:

    Hallo Ego,

    wir gucken von der anderen Seite!
    😉

    Falsch???

    LG
    Sabine

  4. Ego sagt:

    Auch von irgendeiner anderen Seite betrachtet treten im Regenbogen die Farben in umgekehrter Reihenfolge auf.
    Aber ist schon ok – Esoteriker haben’s ja nicht so mit der Natur.
    Viel Spaß weiterhin!

  5. sabienes sagt:

    Weil wir aber auch nie raus gehen und statt dessen vorm Rechner hocken!
    Schönen Gruß in den hohen Norden

    Sabine

  6. Sven sagt:

    Das ist ja interessant.Hier finde ich eigentlich alle Artikel sehr interessant und nützlich-danke dafür.Tolle Seite.Weiter so:)

    • admin sagt:

      Hallo Sven,
      ich weiß, dass die ein Spam ist, bzw. ein Versuch, unerlaubte Werbung zu posten. Aber ich lasse deinen Kommentar mal modifiziert hier stehen. War ja ganz nett…

  7. emanuell sagt:

    Die Anordnung der Farben eines Regenbogen ist nicht „wichtig“ da jedes Auge die
    Umrieße der Natur anders aufnimmt,Kinder haben noch die Gabe Blaue oder Grüne Menschen zu Zeichnen da Sie noch verstärkt das Lichtfeld (Aura)des Menschen sehen Die Erwachsenen haben sich eine Strucktur geschaffen So muß etwas gemalt werden
    oder aussehen um richtig zu erscheinen „leider“denn so untergräbt man mehr und mehr
    die wahre Sichtweise nur weil etwas vom Menschen geschaffen so aussehen muß,muß
    es noch lange nicht so sein und ich habe noch keinen Regenbogen weder in „Farbe“ noch in „Form“ gesehen der einen anderen gleicht.Lieber Ego das solltest Du einmal
    in deine Sichtweise einbringen und komm mir nicht damit das die Grundfarben immer gleich angeordnet sind denn das kommt auf die stärke des Regens und des Lichteinfalls
    an.Also liebe Künstler malt weiterhin was euer Auge und nicht der Verstand sieht und dir lieber Ego empfehle ich eine Woche „walk about“ ohne irgendeine technischen Hilfsmittel dann ein leeres Blatt Papier und Buntstiffte.Denn vielleicht kannst Du danach entecken was alles im Wunder Mensch steckt und Du wirst Dir selbst erklären können was der „Regenbogen mit der Esoterik“zu tun hat.

    Gruß Emanuell

    • Sabienes sagt:

      Danke für deinen Kommentar, Emanuell.
      Es ist doch sehr interessant, wie dieser eine Artikel mit dem „falschen“ Regenbogen angenommen wird!
      Sabiene

  8. Siegfried Gnoth sagt:

    Werte Regenbogenfreunde,
    Wenn man weiß, wo der Regenbogen her kommt, nämlich als Bestätigung Gottes an Noah, dass es nie wieder eine solche Flut geben wird, 1. Mose 9,13, dann darf man sich freuen, dass die sog. „sintflutartigen“ Regenfälle nur ein Sinnbild sind.
    Diesem Bogen hat der Teufel noch einen drauf gesetzt mit der umgekehrten Fabenfolge.
    Den kann man sehen, wenn es an heißen Sommertagen einen sehr kräftigen Regenbogen gib, dann erscheint ein zweiter, dünner über dem eingentlichen Bogen.
    In früheren Zeiten wurde dieser eben der „Teufelsbogen“ genannt.
    Gruß S i e g f r i e d

  9. Bella sagt:

    ha die Sabine hat einen Teufels-Bogen gemalt. Gibs zu du bist des Teufels Weib!

  10. Sabiene sagt:

    Iiiich???
    Ich habe hier gar nix gemalt!
    Ich habe nur kopiert.
    Das macht man heute so!!
    Sabiene

  11. Sabine mit einem i sagt:

    Da ich gerade einen Regenbogen male und absolut zufällig auf deine Seite gestoßen bin, möchte ich Dir gerne sagen, dass mein Regenbogen auch „andersherum“ wird. Nämlich aus dem Grund, dass ich die Chacrafarben des Menschen in Regenbogenform male. Und der ist dann eben „verkehrt“ herum.
    Also unten Rot, dann Orange..Gelb u.s.w.
    Liebe Grüße
    Sabine

  12. hamdan sagt:

    Das ist doch optimal oder ?

Kommentare sind geschlossen.